23. Februar 2013

Melodien “Jonathan Kluth”

Musikalische Sternstunde

Es kam bislang selten vor, dass mich bei einem Konzert eine Vorband zutiefst beeindruckte. Doch im Herbst 2012 beim Tina Dico-Konzert im Tollhaus in Karlsruhe war solch eine außergewöhnliche musikalische Sternstunde. Wir kamen an, als Jonathan Kluth bereits spielte, im Dunkeln mussten wir uns Sitzplätze suchen. Wir wussten gar nichts über den jungen Herrn mit der Gitarre auf der Bühne – nicht einmal seinen Namen. Aber innerhalb kürzester Zeit hatte er all unsere Aufmerksamkeit. Seine Stimme berührte, ließ uns den grauen Alltag vollkommen vergessen. Und auch seine leidenschaftliche und ehrliche Gitarrenmusik, es war einfach nur ein Genuss ihm zuzuhören, ihm zuzuschauen.

Dauerschleife!

Jonathan Kluth sagte in einem Kurzinterview am Rande seines TV Noir-Auftritts, dass er unter anderem John Mayer und Kings Of Leon gerne hört – diese Einflüsse spiegeln sich auch in seiner eigenen Musik wider.  Vor allem “Putting Out Fires” mag ich sehr,  kann es in Dauerschleife hören, ohne mich nur eine Sekunde zu langweilen. Aber  auch “Sleeping With Eyes Wide Open” und “The Arms Of Another” sind sehr gelungen. Stillstehen: kaum möglich.

Anfang Februar war Jonathan Kluth wieder in Karlsruhe. Dieses Mal trat er anlässlich der Veranstaltungsreihe “Vereinsheim Baldu” im Tempel auf. Es war erneut ein großes Vergnügen ihm zuzuhören – nicht nur für uns, das gesamte Publikum war angetan. Minutenlang bekam der 23-Jährige Applaus, völlig zurecht. Am 9. Mai spielt er wieder in Karlsruhe – ich werde dasein.

(Visited 40 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam