13. Februar 2014

Heimat: “Ein Abend mit Marlene Breil”

DSC_0350

Das ist Marlene.

Zangen, Scheren sowie Cinch- und Klinkenstecker – wenn Marlene Breil abends in ihrer WG am Küchentisch sitzt, hat sie ein ganzes Sammelsurium an Bastelutensilien um sich herum verstreut. Sie klebt und fügt die Einzelteile zusammen; alles in Handarbeit. Die 27-Jährige entwirft Ohrringe, Ketten sowie Ringe für die Finger. Etwa 40 verschiedene Modelle gehören derzeit zu ihrer „A Kind Of Jackthing“-Kollektion. Eine Auswahl davon bietet sie in Karlsruhe bei „Kopf und Kragen“ an.

Marlene2

Marlene 1

„Die Idee kam mir im Sommer 2013“, erzählt Marlene. Sie entdeckte bei ihrem Freund, dem Musiker Sebastian Moser („Curlyman“, „MOC“), rote und weiße Klinkenstecker, wollte Ohrringe davon haben. „Das erste Paar ließ ich von der Pforzheimer Schmuckdesignerin Nana anfertigen“, erzählt sie. Die Resonanz war riesig. „Ich wurde ständig darauf angesprochen, bekam Lust, selbst welche herzustellen.“

Marlene7Marlene9Marlene10

Mit Freunden, die in der Musikszene arbeiten, tauschte sich Marlene aus, stöberte sich durch deren Equipment, fand unterschiedliche Stecker und Fadercaps. Die 27-Jährige bestellte sich außerdem im Internet einen kunterbunten Mix an Krimskrams zusammen und begann damit zu arbeiten. „Es war eine Herausforderung, einen passenden Klebstoff zu finden“, erinnert sich die Studentin des Kultur- und Medienmanagements. Suboptimal waren der Zwei-Komponenten-Kleber sowie einer, der für Autos und Schiffe gedacht ist. „Nun bin ich beim Mammutkleber gelandet, mit ihm funktioniert es richtig gut“, sagt sie glücklich.

Marlene3

Groß ist die Nachfrage nach ihren Produkten. Unter anderem Josie von der Band „Claire“ trägt Schmuck aus der „A Kind Of Jackting“-Kollektion sowie der Musikproduzent Paddy Bohr. „Ich habe ein Grundsortiment, das ich verkaufe, fertige aber auch Sachen auf Anfrage speziell an“, sagt Marlene. Das geschieht in jeder freien Sekunde an ihrem Küchentisch, wo sie viele Stunden konzentriert sitzt – umgeben von Zangen, Scheren sowie Cinch- und Klinkensteckern.

Weitere Infos und Kontakt unter https://www.facebook.com/jewelsunplugged?fref=ts

DSC_0386

“Kopf und Kragen”: https://dieschreibmaschine.net/2013/09/10/heimat-kopfkragen/
Paddy Bohr: https://dieschreibmaschine.net/2013/09/29/melodien-paddy-bohrindicative-studio/

(Visited 206 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam