19. April 2014

Fernweh: “HK – Party mit Hut, alles wird gut”

IMG_7835Spiel, Spaß und Spannung: Das hatten wir am Mittwochabend auf der Pferderennbahn. Eigentlich sind in Hongkong Glücksspiele verboten – der Hongkong Jockey Club ist aber genehmigt und erfreut sich großer Beliebtheit. Zehn Prozent der Steuereinnahmen Hongkongs gehen auf den Club zurück. Rund 50000 Leute treffen sich wöchentlich an der eindrucksvollen Bahn am Happy Valley.

IMG_7798
Auch wir wollten es uns nicht nehmen lassen, entsprechend galant auf dem Gelände zu erscheinen. Ein Hut sollte unser Haupt zieren. Der Zufall meinte es gut mit uns. Tagsüber machten wir uns zu einem Ausflug zum „Big Buddha“ auf Lantau Island auf. Das entpuppte sich nach stundenlangem eintönigen Anstehen zu einem aufregenden Abenteuer. Mit einer Seilbahn ging es 25 Minuten bei ganz schön heftigem Wind über das offene Meer, es schaukelte sehr. Valerie und ich spendeten uns gegenseitig Trost. Das half.

IMG_7673 IMG_7684
Rund um die eindrucksvolle Bronze-Statue entdeckten wir zahlreiche Souvenir-Stände mit buntem Krimskrams und Nippes. Dort wurden wir für unsere abendliche Veranstaltung fündig. Hüte in allen möglichen Ausführungen. Mit Schleifen, mit Punkten, in rosa und hellblau. Gekauft. Auch einen für Susi, die bis Donnerstag tagsüber immer arbeiten musste und wir uns dadurch immer erst abends sehen konnten.

IMG_7713

Bereits vor der Rennbahn stellten wir jedoch schnell fest, dass in Hongkong die Hutmode noch nicht angekommen ist – wir eine Ausnahmeerscheinung darstellten. Klick. Wie oft wir an diesem Abend fotografiert und gefilmt wurden, wir zählten irgendwann nicht mehr. Sechs blonde deutsche Mädels unter Tausenden Asiaten. Eine Rarität.

IMG_7767IMG_7752IMG_7774

Glück im Spiel: dank Sophie. Sie hatte sich mit Andrés über die einzelnen Pferde schlau gemacht. Die Wahl fiel auf „You Are The One“, seine Startnummer: die vier. Zusammen füllten wir den Wettschein aus, gaben ihn ab. Der Startschuss folgte, wir fieberten mit. Die Euphorie steigerte sich in Ekstase. Gewonnen. Sophie marschierte schnurstracks zum Informationsschalter und sagte lediglich: „I won a lot money and I really need to know, where I can get it NOW“. Das Geld wanderte in unsere Gemeinschaftskasse. Fazit: “Party mit Hut, alles wird gut”.

IMG_7793

IMG_7825IMG_7821

IMG_7826IMG_7834

(Visited 99 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam