25. Februar 2015

Heimat: “Sketch-Auktion”

mail coverMaximilian Williams schwingt den Hammer

Kreativ-Workshops, Literatur, Musik und eine große Kunst-Versteigerung, bei der Maximilian Williams den Hammer schwingt: In der Fleischmarkthalle auf dem Schlachthofgelände in Karlsruhe findet am Sonntag, 15. März, die ganztägige Veranstaltung „Sketch-Auktion“ statt. „Wir möchten bei dem Event Kunstschaffende und –interessierte zusammenbringen“, sagt Therese Joan Keßler, die mit Alexander und Nathalie Suvorov-Franz hinter der Organisation steht. Dabei richtet sich die Veranstaltung an alle, die Freude an Kunst und Kultur haben – jeglichen Alters. „Wir bieten außer verschiedenen interaktiven Workshops für Erwachsene auch eine Malwerkstatt für Kinder“, erläutert Nathalie Suvorov-Franz. Das Rahmenprogramm beginnt um 11 Uhr. Die Auktion ist ab 18 Uhr, ein 60-minütiges Live-Konzert der „Coconuts“ beendet ab 22 Uhr die Veranstaltung.

Das sind Therese, Nathalie und Alexander (von links).

 

Plattform für junge Talente

Der Ursprung für diese ganztägige Veranstaltung in der Fleischmarkthalle liegt in einer Auktion, die vergangenes Jahr anlässlich der alternativen Kunstmesse „UND“ stattfand und auf große Resonanz stieß. Diese Auktion wurde ebenfalls von Alexander und Nathalie Suvorov-Franz sowie Therese Joan Keßler organisiert. „Es kamen 500 Besucher“, erinnert sich Alexander Suvorov-Franz. Das Projekt sollte deshalb in die zweite Runde gehen – aber dieses Mal größer und unabhängig von der „UND“.

„Wir möchten mit der ,Sketch-Auktion’ jungen Kunsttalenten eine Plattform bieten und sie unterstützen“, sagt Nathalie Suvorov-Franz. Oftmals haben sie es schwer, bei große Kunstmessen und Galerien Aufmerksamkeit zu bekommen. „Wir haben für unser Programm Kunstinitiativen ausgewählt, die im vergangenen Jahr sehr aktiv waren”, fügt sie hinzu.

Dazu gehören:
• das Künstlerkollektiv “Nordbecken”
• der Kunstverein Letschebach
• die Kunstinitiative „Badstrasse“
• Cirkus3000

Zwei Ausstellungen auf 400 Quadratmetern

Zwei Ausstellungen wird es anlässlich der “Sketch-Auktion” auf etwa 400 Quadratmetern Fläche geben. Eine mit den Arbeiten und Skizzen, die später versteigert werden und eine zweite, in der sich die Kunstinitiativen mit ihrer Arbeit dem Publikum vorstellen. „Um Aufmerksamkeit für das Schaffen der jungen Talente zu gewinnen, haben wir auch berühmte Künstler eingeladen“, erläutert Nathalie Suvorov-Franz. So wird es in diesem Jahr unter anderem eine Skizze von Lynn Hershman Leeson, Ernst Caramelle, Freddy Paul Grunert, Michael Bielicky und Kamila B. Richter zu ersteigern geben – zu einem Startgebot von einem Euro.

Zwischen 11 und 17 Uhr kostet der Eintritt für Kinder zwei und für Erwachsene drei Euro.
Der Eintritt für die Auktion beträgt fünf Euro.

Das vollständige Programm ist hier abrufbar Veranstaltungprogramm_Sketch Auktion_2015(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam