6. Dezember 2015

Heimat: “Der BCKN-Kalender”

BCKN2016_blauVier kreative Köpfe: ein Kalender

Vier kreative Köpfe vereint für einen Kalender: Kurz vor dem Jahreswechsel gibt es eine neue Auflage des BCKN-Kalenders. Hinter der Abkürzung BCKN stehen die Anfangsbuchstaben der Vornamen der vier Absolventinnen der Hochschule für Gestaltung (HfG): Bea Stach, Claudia Kappenberger, Kristina Pruß und Nadja Schoch. “Es ist bereits unsere siebte Edition”, erzählt mir Claudia Kappenberger, als ich sie am Freitagabend im “Family Tree Shop” besuche. Den Laden in der Rüppurrer Straße betreibt die Kommunikationsdesignerin seit mehr als 1,5 Jahr gemeinsam mit Marina Eggen. Dort gibt es die BCKN-Kalender auch zu kaufen – außerdem tolle kleine und große Weihnachtsgeschenke: Karten, weitere Kalender, Notizhefte, Taschen und Schaukelstühle.

FTSK_Kalenderheft_2016_1

Kalender vom Label “Family Tree Shop”

Seit drei Jahren zu kaufen

“Die Idee zu dem Kalender kam auf, als wir alle noch studierten”, sagt Claudia Kappenberger. Da die Nachfrage auf das Ergebnis im Freundeskreis  groß war, beschlossen die vier jungen Frauen, das Projekt jährlich fortzusetzen. Jeder darf ein Viertel des Kalenders gestalten – dieses Prinzip ist bei jeder neuen Auflage fester Bestandteil. “Seit drei Jahren verkaufen wir den Kalender auch”, sagt Claudia Kappenberger. Da inzwischen alle vier das Studium beendeten, wird er nun nicht mehr an der HfG, sondern im Gewerbehof produziert.

BCKN2016.

Drei Euro für Freedom Skaters

“Wir haben eine Auflage von 130 Kalendern – in sechs verschiedenen Farben”, sagt Claudia Kappenberger. Jeder kostet 18 Euro, wovon jeweils drei Euro an die Freedom Skates gehen, einer Initiative, die Flüchtlingskindern bei der Integration helfen möchte. Kaufen lohnt sich also sehr.

BCKN2016_grau

Kalender von reinheft

Kalender von reinheft

Infos:

Mehr zum Family Tree Shop, der im Dezember nun samstags immer bis 15 Uhr geöffnet hat, ist hier nachzulesen: https://dieschreibmaschine.net/2014/09/16/heimat-ein-besuch-beim-familiy-tree-shop/

Den Kalender gibt es außerdem im “Unser Onkel”-Laden am Gutenbergplatz zu kaufen. (Nelkenstraße 7).
https://dieschreibmaschine.net/?p=6544

Mehr zum Kalender: http://b-c-k-n.tumblr.com
z
u Studioturbo: http://studioturbo.de/
zu reinheft: https://reinheft.de/

Studioturbo_Kalender_2

Kalender von Studioturbo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam