2. April 2016

Fernweh: “Wien I – Kolosse und Kultur”

DSC_0419

Verliebt in Wien

Es gibt Urlaube, die sind schön. Und dann gibt es welche, die sind besonders. Der Städtetrip nach Wien gehört definitiv zur letzteren Kategorie. Warum? Beeindruckende Gebäude, Kultur, tolle Cafés: Österreichs Hauptstadt ist facettenreich und sehr attraktiv. Außerdem hatte ich drei Mädels an meiner Seite, die mich teilweise schon länger als 20 Jahre durch mein Leben begleiten – und die ich einfach unfassbar gerne habe.

Wohnung mit Flügeltüren

In Wien haben wir in der Neubaugasse in dem hübschen Airbnb-Appartement von Ella gewohnt. Eine Altbauwohnung mit Flügeltür und weißen Möbeln. Die Unterkunft liegt direkt an der großen Einkaufstraße Mariahilferstraße und ist umgeben von kleinen Bars, wunderbaren Cafés und hübschen Lädchen. Neben unserem Haus war direkt ein „Kauf dich glücklich“-Shop. Dort schauten wir natürlich vorbei, neue Schuhe hatte ich dann im Gepäck. Hier ist der Link zu Ellas Wohnung: https://www.airbnb.de/rooms/6353506?checkin=25.03.2016&checkout=29.03.2016&guests=4&s=DvUYw5IB

Der Naschmarkt

Die Gegend rund um die Neubaugasse erinnert an den Prenzlauer Berg. Wir mussten abends nur wenige Meter gehen und hatten alles, was wir für einen schönen Abend brauchen. Auch zum Naschmarkt oder zum Museums-Quartier sind es nur etwa zehn Minuten Fußweg.

Obst, Anti-Pasti, Fisch und Süßes: Auf dem Naschmarkt gibt es alles, was das kulinarische Herz begehrt. Marktschreier bieten kleine Köstlichkeiten zum Probieren an, und an diesem Samstagmittag gab es direkt neben dem Naschmarkt auch noch einen Flohmarkt. Perfekt.

DSC_0014 DSC_0015 DSC_0017 DSC_0019

Die Ringstraße

Rathaus, Burgtheater, Universität: Wir liefen auch einen Teil der mehreren Kilometer langen Ringstraße ab. Dort stehen mächtige Kolosse. Wir hatten Glück an diesem Tag, die Sonne schien, und der Spaziergang war eindrucksvoll.

DSC_0206 DSC_0344 DSC_0352 DSC_0358

Sisi und das Museums-Quartier

In der Wiener Hofburg befinden sich unter anderem die Silberkammer und das Sisi-Musesum. Leider durften wir in letzterem keine Bilder machen. Die Audio-Tour war aber sehr spannend. Ein Besuch dort kann ich nur empfehlen.

DSC_0210

DSC_0078 DSC_0089 DSC_0091

DSC_0100

Nur wenige hundert Meter von der Hofburg entfernt, ist das Museums-Quartier. Die alten Stallungen der Habsburger haben sich dort zu einem modernen und sehr spannenden Kunst-Zentrum verwandelt – wir waren mehrmals dort.

DSC_0187

DSC_0130

DSC_0120DSC_011512901273_10208159481852453_5942804670536199057_o

Prater

Auch ein Ausflug zum Wiener Prater stand auf unserem Plan. Gefahren sind wir nichts, wir schauten uns nur die bunten Karusselle an und saßen in der Sonne.

DSC_0233 DSC_0236 DSC_0237 DSC_0241

Schloss Schönbrunn

Was natürlich nicht fehlen durfte, war ein Ausflug zum Schloss Schönbrunn. Ein eindrucksvolles Lustschloss und UNESCO-Weltkulturerbe.

DSC_0265 DSC_0276 DSC_0277 DSC_0281

DSC_0282

Beeindruckend!

Oft standen wir in der Stadt nur da und staunten. In Wien ist es einfach schon toll, lediglich durch die Straßen zu laufen und die Jugendstil-Häuser zu betrachten. Welche Cafés, Bars und Läden wir dort erkundet haben, folgt dann im zweiten Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam