5. September 2021

Krimskrams: “Ein Nachmittag mit Dorothee im ,Urban Jungle'”

Urban Jungle I Karlsruhe
Das ist Dorothee I Alle Fotos sind von Katja Sievers

Ein “Urban Jungle” in der Karlsruher Oststadt

Das Gefühl, tatsächlich in einem Dschungel zu stehen, überkommt mich sofort, als ich die Tür des „Urban Jungles“ an einem sonnigen Samstag im August öffne. Egal wohin mein Blick wandert, ich sehe überall grüne Pflanzen – an der Wand, an der Decke und auf dem Boden. Darunter sind Klassiker wie die Monstera in den unterschiedlichsten Variationen, Sukkulenten und Kakteen, aber auch Raritäten wie die Stephania Erecta Knolle. Sie sind umgeben von Blumentöpfen und Wohnaccessoires im skandinavischen Design.

Zwischen den wuchtigen Altbauten der Karlsruher Oststadt und der nahen Kaiserallee hat Dorothee Palla dos Santos diese grüne Oase Ende 2018 ins Leben gerufen. „Zuvor hatte ich fünf Jahre lang in Portugal gelebt und von dort aus als Redakteurin gearbeitet“, erzählt sie mir bei meinem Besuch. Wieder zurück in der Fächerstadt spürte sie, dass ihr etwas fehlt. „Ich suchte eine neue kreative Herausforderung und überlegte, was für ein Projekt ich starten möchte“, erinnert sie sich.

Urban Jungle I Karlsruhe

Aus einem Hobby wurde Berufung

Die Liebe zu Zimmerpflanzen begleitet sie schon lange. „Durch die sozialen Medien kam ich bereits Anfang der 2010er-Jahre zu internationalen Gruppen, die sich über die neuesten Trends und Pflegetipps austauschten“, sagt Dorothee. Ihr Hobby verwandelte sich schnell in eine Leidenschaft.

Wie viel Sonne benötigt welche Pflanze? Wie oft muss sie gegossen werden und welche Erde ist perfekt für sie? Dorothee begann, sich immer mehr Detailwissen anzulesen. „Ich hatte unglaublich viel Freude dabei, immer mehr zu erfahren“, erzählt sie. So lag die Idee 2018 nahe, einen eigenen Laden mit Pflanzen und passenden Accessoires zu eröffnen.

Urban Jungle I Karlsruhe

Die etwa 40 Quadratmeter große Ladenfläche in der Oststadt fand sie nach kurzem Suchen. „Wir haben alles komplett renoviert“, sagt sie. Der Boden ist nun mit schwarz-weiß gemusterten Fliesen versehen und an der Wand hängen verschiedene Holzkonstruktionen vom Schreiner. Jede Ecke des „Urban Jungles“ ist optimal genutzt.

Urban Jungle I Karlsruhe

Gut durch die Corona-Krise gekommen

„Ich hatte großes Glück, dass der Laden in Karlsruhe sehr schnell gut aufgenommen wurde“, erzählt sie mir. Selbst durch die Corona-Krise ist sie gut gekommen. „Mein Herz hängt zwar mehr daran, die Pflanzen direkt im Laden zu verkaufen, aber ohne Online-Shop wäre es im vergangenen Jahr sehr schwer gewesen“, erzählt mir Dorothee.

Ihn hat sie nun auch weiterhin im Betrieb – Kund*innen aus ganz Deutschland haben dadurch die Möglichkeit, bei ihr zu bestellen. Außerdem wurde ein großes Warenhaus auf sie und ihre große, grüne Vielfalt aufmerksam. Für die Verkaufsfläche liefert sie nun die Pflanzen. Auch Restaurants fragen bei „Urban Jungle“ an, wenn sie ihre Räume mit grünen Farbtupfern versehen möchten. „Das freut mich riesig und gibt mir viel Auftrieb“, sagt die Inhaberin.

Inzwischen hat Dorothee ein kleines Team, das ihr hilft – bei ihrem Social-Media-Auftritt beispielsweise oder beim Gießen der zig Hundert Pflanzen. „Alleine würde ich es nicht mehr schaffen“, sagt sie.

Mut hat sich gelohnt

Ihr Mut, sich vor knapp Jahren in die Selbstständigkeit zu wagen, hat sich deshalb definitiv gelohnt. „Auch wenn es viel Arbeit bedeutet, für mich war das die beste Entscheidung“, sagt sie mit Blick zurück. „Urban Jungle“ hat das Loch in Karlsruhe gefüllt und einen grünen Lichtblick zwischen all dem grauen Beton geschaffen.

Adresse & Öffnungszeiten “Urban Jungle”

Der “Urban Jungle” ist in der Rudolfstraße 28 in Karlsruhe.
Die Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Freitag von 13 bis 19 Uhr und Samstag: 11 bis 18 Uhr.

Hier geht es zum Onlineshop.

Urban Jungle I Karlsruhe

(Visited 80 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Newsletter abonnieren
Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@miriam_steinbach