2. September 2013

Fernweh: “Roadtrip Teil III”

DSC_0563

Erster Stopp: Travemünde/Timmendorfer Strand/Lübeck

Wochenmarkt. Hervorragend. Da wir in unserer nicht allzu gemütlichen Unterkunft nicht mehr Zeit als nötig verbringen wollten, beschlossen wir am dritten Tag morgens zum Wochenmarkt an der Strandpromenade zu laufen. Wir kauften Käse, Brötchen, Gemüse, holten beim Bäcker einen Kaffee und setzten uns ans Wasser. Rentner rauschten mit ihren Booten an uns vorbei, schauten neugierig, winkten uns. Ein sehr vergnügter Morgen war das. Weiterlesen »

keine Kommentare
30. August 2013

Fernweh: “Roadtrip Teil II”

1305422_10201518340148061_1049438985_n

Erster Stopp: Travemünde/Timmendorfer Strand/Lübeck

Abhängen am Strand. Das war unser Plan für den zweiten Tag. Nachdem wir uns mit herrlichem Jacobs-Instand-Kaffee und Brötchen gestärkt hatten, packten wir unsere Badesachen und machten uns auf den Weg. Querfeldein. Einen genauen Plan, wie wir zu Fuß zu unserem Strandkorb kommen, hatten wir nicht, nur die Orientierung, dass es etwa 40 Minuten dauern wird. Wir liefen einfach mal los. Das Wasser hatten wir im Blick, überkreuzten die große Wiese und begutachteten den Gedenkstein für Soldaten aus der Nähe. Weiterlesen »

keine Kommentare
29. August 2013

Fernweh: “Roadtrip Teil I”

DSC_0990

Traumhafte Ostseestrände, eine abenteuerliche Wanderung rund um den Kreidefelsen Møn Klint und Dosenbier am Kanal in Kopenhagen: Rund 2000 Kilometer haben wir in neun Tagen mit dem Auto zurückgelegt – eine zauberhafte Reise. Weiterlesen »

keine Kommentare
19. August 2013

Fernweh: Hamburg

DSC_0007

Reise fürs Herz

Konfetti und Flamingos auf dem Dockville, shoppen im Karolinenviertel und mit Gummistiefeln am Elbstrand entlang: Fünf Tage in Hamburg haben mein Herz erfüllt.
DSC_0020 Weiterlesen »

keine Kommentare
8. Juli 2013

Fernweh: “48 Stunden Köln”

Kunterbunte Schnappschüsse.

Meine Zugbegleitung.

Zugbekanntschaft…

Weiterlesen »

keine Kommentare
2. Mai 2013

Fernweh: “Airbnb”

417496_4195308248663_756001380_n

Südengland

Verreisen mit Airbnb

Es war ein Roadtrip nach Südengland, der mich zum ersten Mal in Kontakt mit Airbnb brachte. Da wir (vier Mädels) einen gemeinsamen Termin finden mussten, jeder andere Zwänge bei der Arbeit hatte, blieb letztlich nur der Zeitraum Anfang August. Ein Stopp in London musste aber auf jeden Fall sein. Das Problem: die Olympischen Spiele. Ein Platz in einem 8-Bett-Zimmer im Hostel kostete horrende 80 Euro pro Nacht und pro Person. Viel zu viel. So beschlossen wir, über Airbnb eine Unterkunft zu suchen. Weiterlesen »

keine Kommentare
26. März 2013

Fernweh: “Budapest”

Kultur-Festival

Drei Tage Budapest im März = kalt, aber wundervoll.

Gebucht haben wir unsere Unterkunft in Budapest über Airbnb. Insgesamt 140 Euro bezahlten wir zu zweit für die drei Nächte in der 2-Zimmer-Wohnung von Marianna in der Nähe der Margareteninsel. Kennen gelernt haben wir sie nicht, die Schlüsselübergabe lief über ihre Mutter – eine sehr nette ältere Ungarin, die leider gar kein Englisch und nur sehr brüchig Deutsch sprach. Geklappt hat trotzdem alles. Drei Haltestellen waren wir vom Zentrum entfernt.

Unterkunft

Unsere Unterkunft

Weiterlesen »

keine Kommentare
19. Februar 2013

Fernweh: Krakau/Auschwitz

Auschwitz I

April/Mai 2012

Auschwitz. Ein Ort des Schreckens. Als ich 2010 das Buch “Der Junge im gestreiften Pyjama” las, stand für mich fest: Ich möchte dorthin, mir ein Bild davon machen. Mich konfrontieren, nicht verdrängen. Weiterlesen »

keine Kommentare
1 2 3 4 5

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam