16. April 2018

Kurioses: “Flirt-Fieber”

Illustre Flirttypen

Wer Single ist und wieder knutschen will, muss aktiv werden. Das heißt: flirten. Der Weg zum Ziel kann aber ganz schön holprig sein – je nachdem auf welche Spezies Mann man trifft. Hier eine kleine Auswahl an illustren Flirttypen.

1. Der Narzisst

„Mein Haus, mein Auto, mein Pferd.“ Alternativ: „mein Kunstprojekt“. Der Narzisst packt bereits in den ersten 15 Minuten des Gesprächs alles auf den Tisch. Im Handball war er Jugendmeister, im Debattierclub der Beste. Außerdem: Schon im Kindergarten hat er die schönsten Bilder gemalt.

Der Narzisst ist eine Mogelpackung. Er blendet mit seinem Schein und tut zunächst alles, um zu gefallen – letztlich geht es aber immer nur um ihn. Seine charmante Art, seine fancy selbstgekochten Menüs, seine scheinbar zugewandte Art, alles Fassade. Der Narzisst lechzt nach Bewunderung. Was kannst du, wen kennst du? Wie kann ich von dir profitieren? Das sind Kriterien, die für ihn zählen.

Schwächen? Gibt der Narzisst nie zu. Lieber tut er so, als hätte er eine Frage einfach nie gehört. Wie war gleich der Name des italienischen Präsidenten?

Stille.

.
.
.

Dass Gaudís Werke in Paris stehen und „Die Zeit“ zum Springer Verlag gehört, das behauptet er mit einer Selbstsicherheit, die ihresgleichen sucht. Widerspricht man zunächst leise, dann vehementer, glaubt er einem nicht. Er fehlbar? Nein, auf gar keinen Fall. Er muss das beweisen, zieht das Smartphone aus der Tasche, fragt Google und oh. Oh. OH.

Error.

Fail.

Romantik am Tiefpunkt.

Der Narzisst mag es bequem und unkompliziert. Kränkungen? Erträgt er nicht. Probleme?

Er ist dann mal weg…. Weiterlesen »

keine Kommentare
4. März 2018

Kurioses: “Plötzlich Affäre”

Vergangenheit: reloaded

Die Welt ist schlecht, sehr schlecht. Das war mein erster Gedanke, als ich an diesem einen Morgen auf mein Handy blickte. Dort war um kurz nach 8 Uhr die Vorschau einer Facebook-Nachricht auf meinem Display erschienen. „Hallo Miriam“, stand da. „Wir kennen uns nicht – aber wir müssen dringend über Herrn XY sprechen. Ich war bis vor wenigen Tagen mit ihm zusammen. Vielleicht kann ich nun auch für dich einige Rätsel lösen.“

Noch verschlafen blinzelte ich einmal, nochmals, dann öffnete ich schnell die Facebook-App, las die Nachricht der Dame in einem Zug, stoppte am Ende kurz, begann von vorne – langsam Satz für Satz. Und noch während ich am Lesen war, gab es in meinem Kopf einen leichten Knall und die vergangenen 18 Monate setzten sich neu zusammen – plötzlich ergab alles einen Sinn. Als ob nur noch dieses eine Puzzleteil gefehlt hatte. Vergangenheit: reloaded. Mein Kopf ratterte, mein Herz hämmerte: Ich hatte, ohne es zu wissen, eine romantische Liason mit einem vergebenen Herren gehabt – bereits zum vierten Mal. Weiterlesen »

2 Kommentare
8. März 2016

Kurioses: “Geister”

Streit vor dem Kino

Ich mag Männer eigentlich ganz gerne. Nur manchmal ist es mit der Kommunikation ein wenig schwierig. Das begann schon in der elften Klasse. Damals hatte ich einen richtig coolen Freund. Er war mit 17 Jahren schon ganz schön viel tätowiert, hatte ein Piercing und verdrehte mir richtig den Kopf. Nach sechs Wochen kam es vor dem Kino jedoch zum Streit. Ich schrieb ihm danach aufgebracht über mein Prepaid-Handy, dass ich das so nicht mitmache. Danach hörte ich tagelang gar nichts. Weiterlesen »

5 Kommentare

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam