5. September 2021

Krimskrams: “Ein Nachmittag mit Dorothee im ,Urban Jungle'”

Urban Jungle I Karlsruhe
Das ist Dorothee I Alle Fotos sind von Katja Sievers

Ein “Urban Jungle” in der Karlsruher Oststadt

Das Gefühl, tatsächlich in einem Dschungel zu stehen, überkommt mich sofort, als ich die Tür des „Urban Jungles“ an einem sonnigen Samstag im August öffne. Egal wohin mein Blick wandert, ich sehe überall grüne Pflanzen – an der Wand, an der Decke und auf dem Boden. Darunter sind Klassiker wie die Monstera in den unterschiedlichsten Variationen, Sukkulenten und Kakteen, aber auch Raritäten wie die Stephania Erecta Knolle. Sie sind umgeben von Blumentöpfen und Wohnaccessoires im skandinavischen Design.

Zwischen den wuchtigen Altbauten der Karlsruher Oststadt und der nahen Kaiserallee hat Dorothee Palla dos Santos diese grüne Oase Ende 2018 ins Leben gerufen. „Zuvor hatte ich fünf Jahre lang in Portugal gelebt und von dort aus als Redakteurin gearbeitet“, erzählt sie mir bei meinem Besuch. Wieder zurück in der Fächerstadt spürte sie, dass ihr etwas fehlt. „Ich suchte eine neue kreative Herausforderung und überlegte, was für ein Projekt ich starten möchte“, erinnert sie sich.

Weiterlesen »
keine Kommentare
7. Januar 2019

Heimat: “Ein Abend mit Patrick und Adrian im Rudolf 5”

Das sind Patrick (links) und Adrian

“Rudolf 5”: Mehr Raum für Kreativität in Karlsruhe!

Es riecht nach Terpentin, als ich im Innenhof der Rudolfstraße 5 stehe. Es ist stockdunkel, drei Gebäudeteile in U-Form umgeben mich, aus einem Zimmer im Erdgeschoss des linken Trakts schimmert Licht, auch der beißende Geruch des Lösungsmittels kommt von dort. Neugierig trete ich näher, öffne vorsichtig die nur angelehnte Tür – und treffe auf einen Herrn, der dort gerade in seinem Atelier werkelt. „Ich bin John, kann ich dir helfen?“, fragt er mich. Ich nicke.

Credit für alle kommenden Fotos: Oxana Guskova

Zwei Architekten, ein Projekt

An diesem Abend bin ich auf der Suche nach Patrick Häussermann und Adrian Stadler, zwei Architekten, die am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) studiert, sich inzwischen selbstständig gemacht haben und in der Rudolfstraße 5 ein großes Projekt planen – mit Co-Working-Spaces, Ateliers, Urban-Farming, einem Cafe und temporären Übernachtungsmöglichkeiten. Nun wollen sie mehr darüber erzählen. Ich bin gespannt.

Weiterlesen »
keine Kommentare
9. Juni 2014

Heimat: “Ein Besuch bei Eis Cassata Karlsruhe”

DSC_8078

Eine der leckersten Eisdielen in Karlsruhe

Als ich in der Oststadt auf den kleinen Laden von Giuseppe “Pino” Cimino stieß, wusste ich schnell: “Eis Cassata” wird mein Stamm-Eiscafe in Karlsruhe. Vor allem der Spaghetti-Eisbecher rettet mir seither jeden noch so verqueren Tag.

DSC_8064

Das ist Pino Cimino

„Etwa 80 Sorten haben wir insgesamt im Sortiment“, erzählt mir der Italiener, als ich ihn an diesen heißen Sommertagen besuche. „32 bieten wir parallel zum Verkauf an“, fügt er hinzu. Ist eine Sorte leer, kommt die nächste an die Reihe. Bitterschokolade wird so durch Tartufo ersetzt. Das Angebot wandelt sich ständig. Weiterlesen »

2 Kommentare

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Newsletter abonnieren
Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@miriam_steinbach