9. April 2015

Fernweh: Dublin

DSC_1057

Wunderbares Irland

Guiness, Georg und Gefängnis: Drei sehr kurzweilige Tage verbrachten wir in Dublin. Vor allem der Ausflug zur malerischen Halbinsel Howth südöstlich der irischen Hauptstadt war die Reise wert. 

Unsere Airbnb-Unterkunft

Übernachtet haben wir am Bachelor’s Walk, quasi gegenüber der Ha’Penny Bridge.

DSC_0774

DSC_1014

Gebucht hatten wir eine kleine Wohnung über Airbnb. Besitzer Giuseppe lernten wir nie kennen, nur seinen Freund Patrick, der uns die Schlüssel brachte. Es war ein wenig unpersönlich mit formellen Check-in- und Check-out-Zeiten.

DSC_0729

Ganz in der Nähe unserer Wohnung aßen wir am ersten Abend in einem sehr leckeren Restaurant: im Wollen Mills. Dort gab es Fish and Chips Deluxe und Quinoa-Süßkartoffel-Burger.

DSC_0740

DSC_0742

DSC_0750

Temple Bar – Cows Lane – Georg’s Street Arcade 

In Temple Bar sind zahlreiche Pubs. Auf den Straßen gibt es dort ab dem späten Nachmittag zahlreiche Straßenmusiker und Kleinkünstler. Kleine Galerien reihen sich an Plattenläden. In der Cows Lane sind außerdem samstags immer ein Foodmarket und ein kleiner Flohmarkt.

DSC_0777

DSC_0782

DSC_0799DSC_0787DSC_1004

Topshop gibt es in Dublin auch. Von der neuesten Schlafzimmer-Mode waren wir ein wenig irritiert.

DSC_0831

DSC_0833

Die George’s Street Arcade ist eine hübsche Markthalle im viktorianischen Stil. Ein wenig erinnert das Angebot an Camden in Miniatur-Ausgabe.

DSC_0839

DSC_0843DSC_0856

Auch am Trinity-College schauten wir vorbei. Dort studierte unter anderem Oscar Wilde.

DSC_0876

DSC_1137

Merrion Square Park

 

Die St. Patrick’s Church

DSC_0923

DSC_0933

St. Patrick’s Park

DSC_0945

Wenig appetitlich waren das Frühstück und das Brot zum Irish Stew.

DSC_0993

DSC_1021

Ausflug nach Howth

DSC_1048DSC_1051DSC_1055DSC_1063DSC_1076DSC_1102DSC_1106DSC_1112DSC_1115

Letzter Abend in Dublin!DSC_1130

One thought on “Fernweh: Dublin

  1. Schöner Beitrag mit wunderbaren Fotos. Könntest du mir den Vermieter bei airbnb mailen? Denn die Wohnung scheint mir sehr nett gewesen zu sein, und es wäre schön, eine gute Adresse in Dublin zu haben.
    LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam