20. Januar 2014

Heimat: “Ein Abend im Iuno”

 

DSC_0282

Sonntagabend. Der Wochenendansturm ist bewältigt, Andi Schwetz kann ein wenig durchatmen. Entspannt steht sie im Iuno hinter der Theke, plaudert mit zwei Stammgästen, erzählt ihnen von ihrer neuesten Gin-Entdeckung, dem „Bathtub“ aus New York. Ganz neu habe sie ihn im Sortiment, sagt sie. Das Interesse danach sei groß. „Innerhalb von nur zwei Abenden war die Flasche leer.“ Die Männer wollen testen.

DSC_0303

Das ist Andi.

Eine Kneipe mit Hamburger-Flair mitten auf dem Karlsruher Werderplatz: Seit 2009 führt Andi zusammen mit ihrer Kollegin Patricia das Iuno. Ein Gastronom aus der Hansestadt hatte die Bar im Jahr 2005 eröffnet, damals noch unter dem Namen “Gloria Süd”. Astra und Fritz-Kola landeten auf der Getränkekarte, eine Retro-Einrichtung mit schönem Schnickschnack sorgte für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre. Das Pendant zur Gloria Nord in Eimsbüttel war geschaffen.

DSC_0257DSC_0245DSC_0279
Andi stand bereits im Gloria Süd als Aushilfe hinter der Theke. Ihr Soziologie-Studium hatte sie gerade abgeschlossen, suchte nach dem passenden Job. Keine Sekunde zögerte sie deshalb, als sie das Angebot bekam, mit der damaligen Geschäftsführerin Patricia die Kneipe komplett zu übernehmen. Die Einrichtung, das Team, die Gäste: „Es passte einfach alles“, sagt sie heute.

DSC_0318

„Viel veränderten wir damals nicht“, erinnert sich Andi. Lediglich die Wände strichen sie in einem Orange-Farbton, passten die Deko an. „Wir hatten Glück, die Leute kamen von Beginn an gerne zu uns.” Zahlreiche Stammgäste sitzen so seit Jahren  an der Theke. Darunter sind viele bekannte Gesichter aus der Karlsruher Kreativszene – Künstler, Schauspieler, Freigeister, meist zwischen 25 und 35 Jahre alt, sagt sie. Auch Robert Stadlober schaute bereits zweimal vorbei, der Techno-DJ  Âme war jüngst an Weihnachten da. „Das Iuno ist für viele zu einem Wohnzimmer geworden.“

DSC_0312
Lesungen, Live-Bands, DJs am Samstag: „Wir versuchen unseren Gästen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten“, sagt Andi. So spielten bereits Perry O’Parson und Tom Mess im Iuno sowie Joe Astray. Eine Jazz-Combo von der Hochschule für Musik trat außerdem auf. „Wir sind offen für alles“, meint die Karlsruher Barfrau. Auch bei den Getränken. „Ich bin immer auf der Suche nach neuen Kombinationen, versuche innovativ zu sein“, fügt sie hinzu. Derzeit sei „Rosemary‘s Baby“ bei den Gästen sehr beliebt – eine Mischung aus Hendricks Gin, Holunderblütenlikör, Rosmarin-Elixier und Zitronensaft.

DSC_0264

Etwa 80 Gäste finden im Iuno Platz, sobald der Frühling ausbricht, nochmals weitere 120 auf den Bierbänken, die auf dem Werderplatz aufgestellt werden. „Wir veranstalten dort dieses Jahr bei der Fußball-Weltmeisterschaft wieder ein Public Viewing“, verrät Andi. Bratwürste werden dazu auf einem Grill gebrutzelt, Salate für Vegetarier angeboten.

DSC_0286
Insgesamt sechs Mädels und sechs Jungs arbeiten derzeit in der Bar am Werderplatz, sorgen dafür, dass die Gäste unterhalten werden, ihre Getränke bekommen. „Die Harmonie stimmt – das ist uns sehr wichtig“, sagt Andi. Besonders freue sie sich schon auf den fünften Iuno-Geburtstag, der am 30. April mit einer großen Party gefeiert wird. “Dann werden wieder die Tische und Stühle auf die Seite geschafft; so gibt es Platz zum Tanzen.” Das wird toll, sagt sie mit einem Funkeln in den Augen.

Geöffnet hat das Iuno täglich ab 18 Uhr. Unter der Woche schließt es meist zwischen 1 und 2 Uhr. Am Wochenende gegen 4 Uhr. Weitere Infos unter https://www.facebook.com/iuno.karlsruhe?fref=ts

DSC_0325

One thought on “Heimat: “Ein Abend im Iuno”

  1. Eine der schönsten und mit “Persönlichkeit ” geführten Bar in Karlsruhe.
    Einzigartig weil die Bar den Charme der beiden Inhaberin widerspiegelt.
    Gute Drinks für faires Geld , wer in Karlsruhe Lust hat auf einen guten Drink oder ein Gläschen Wein , oder auch ein schönes kaltes Flensburger, wird hier bestens bedient.
    Das sehr nette Team vom Iuno ist aufmerksam , da die Drinks frisch und mit viel Harmonie zum Getränk zubereitet werden , darf man sich auch gerne mal gedulden.
    Die leckeren Cocktails werden präsentiert von chilliger und nicht störender Elekto Musik.Der Geheimtipp in Karlsruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam