21. Januar 2018

Heimat: “Ein Abend bei Amélie Hentschel”

Alle Bilder sind von Sebastian Heck.

Kreatives unter dem Dach

Direkt unter dem Dach hat sich Amélie Hentschel ihr Atelier eingerichtet. Wenn es regnet, hört sie dort das Prasseln der Tropfen, wenn die Sonne scheint, erhellen die Strahlen den kleinen Raum. Drei Stockwerke wandert sie jeden Morgen von ihrer Wohnung dorthin hoch – sobald ihre zwei kleinen Jungs in der Kindertagesstätte sind und sie den Kopf frei hat: für Stoffe, Muster und neue Kreationen an der Nähmaschine.

Das ist Amélie.

„Mein Kämmerchen“, nennt die Designerin liebevoll ihre Oase. „Hier kann ich kreativ sein und neue Stücke für mein Label entwerfen.” AH310 hieß ihr Hautprojekt bislang, der Name setzt sich zusammen aus den Anfangsbuchstaben ihres Namens und dem Startdatum, dem März 2010. Zukünftig wird die Designerin ihre eigenen Kollektionen aber unter dem Label “Amélie Hentschel” herausbringen, AH310 besteht mit ihrem Mützen-Upcycling-Projekt fort.   Weiterlesen »

1 Kommentar
7. Oktober 2016

Heimat: “Ein Nachmittag mit Robby und Sam von ‘Agios'”

dsc_0632

Das sind Robby (links) und Sam.

Handgemacht und hochwertig

Leise knattert die Nähmaschine vor sich hin, paart sich mit den treibenden Musikbeats, die wild aus den Lautsprechern springen. Es ist Samstagnachmittag, Arbeitszeit für Robby Cordes und Sam Hanna in ihrem Atelier in der Gerwigstraße. Vor zwei Jahren riefen die beiden Männer das Modelabel „Agios“ ins Leben. „Wir lieben Kleidung – handgemacht und hochwertig“, erklärt Robby.

Ihre Inspiration schöpfen sie aus der Produktionsweise der Schneider aus den 1950er-Jahren. „Weg vom Massenkonsum, wieder hin zum Unikat und der Liebe zum Detail“, erklärt Sam Hanna, während er mit einem dunklen Stift über ein weißes Blatt flitzt, Striche verbindet, eine Figur entstehen lässt – sie mit blauen und orangenen Farben verziert.

dsc_0612 Weiterlesen »

1 Kommentar
14. Juni 2016

Heimat: Ein Abend mit Hannah Gahlert”

hannah_

Das ist Hannah. Von ihr sind auch alle Bilder.


Voller Energie!

Malerei, Mode, Makeup. Es ist unmöglich, Hannah Gahlert in eine Schubalde zu stecken. Sie ist ein Tausendsassa. Seit Ende April hat die 28-Jährige nun ihre erste eigene Ausstellung – bei KULØR, dem Laden von Sabrina Kuhn auf dem Werderplatz. Zu sehen sind etwa 25 Arbeiten: Illustrationen und großflächige Kunstwerke, vereint unter dem Titel „Zwischen Gestern und Gesten“.

4

Weiterlesen »

keine Kommentare
9. Mai 2016

Heimat: “LOFT, das Designkaufhaus II”

Foto: Müllernkontor

Lampe “Alma”. Foto: Müllernkontor

5×2 Eintrittskarten zu gewinnen

Junges und innovatives Design für einen modernen Lifestyle: Die LOFT ist zurück. Nach der geglückten Premiere im vergangenen Jahr wird das Designkaufhaus für neue und etablierte Produkte aus den Bereichen Möbel, Wohnaccessoires, Mode und Schmuck von 3. bis 5. Juni wieder seine Türen in der Karlsruher Messe öffnen. Die LOFT findet erneut parallel zur EUNIQUE, der Internationalen Messe für Angewandte Kunst & Design, statt.

Freundlicherweise habe ich von den Veranstaltern 5×2 Eintrittskarten zum Verlosen angeboten bekommen. Was ihr tun müsst? Schickt mir, wie im vergangenen Jahr, ein Bild von Karlsruhe – mit euch oder eurem Lieblings-Ort. Wichtig ist nur, dass die Fächerstadt in irgendeiner Form zu erkennen ist. Einsendeschluss ist am Dienstag, 17. Mai. Die E-Mailadresse lautet: die_schreibmaschine@web.de Weiterlesen »

keine Kommentare
8. September 2015

Heimat: “Ein Abend mit Esther von Minette”

Das ist Esther.

Mode für moderne Mädchen

Rosa Teppich, weiße Möbel, glitzernder Schmuck – Esther Laut hat sich mit ihrer Boutique „Minette“ in der Amalienstraße 39 einen Mädchentraum erschaffen. An den kupferfarbenen Kleiderständern hängen Pullis, Jacken, Kleider und Hosen von verschiedenen Labels, unter anderem aus Skandinavien und Frankreich. „Ich möchte modernen Frauen in Karlsruhe die passende Kleidung bieten“, sagt die 28-Jährige. Auch Interior-Besonderheiten gibt es bei ihr zu kaufen: unter anderem den hübschen Papiersack „Le sac en papier“. Offizielle Eröffnung von „Minette – Coneptstore“ ist am Samstag, 12. September, ab 11 Uhr.

Weiterlesen »

1 Kommentar
25. April 2015

Heimat: “Ein Nachmittag bei Marc Ringswald von cårlsrue”

Das ist Marc.

Das ist Marc.

Produktion in den eigenen vier Wänden

Einfarbige Stoffteile stapeln sich an diesem Sonntagnachmittag auf ganz schön vielen Kisten. Weiße T-Shirts, weinrote Pullis und schwarze Turnbeutel – alle neu, alle unbedruckt. Marc Ringswald lässt seinen Blick darüber schweifen und meint: „Heute steht wohl eine Nachtschicht an.“ Der 32-Jährige ist Kopf des Labels „cårlsrue“. In seiner Wohnung ist das Zentrum, dort entstehen die Ideen und werden zur Realität. Marc verziert jedes einzelne Stoffteil selbst mit dem Logo – mithilfe einer Transferpresse, die er sich über Ebay ersteigerte. Das Geschäft läuft: Der KA300-Shop (Kaiserstraße 97) verkauft seine Kleidung sowie „Save our Sole“ in der Erbprinzenstraße 26. In wenigen Tagen öffnet außerdem das Designkaufhaus „Loft“ in der Neuen Messe seine Türen. Dort hat Marc einen Stand und stellt seine Kollektion vor. Die Produktion läuft in diesen Tagen deshalb auf Hochtouren. Weiterlesen »

1 Kommentar
20. November 2014

Heimat: “Ein Abend mit Johanna von ,Brickline'”

Das ist Johanna. (Foto: Fidelis Fuchs)

Das ist Johanna. (Foto: Fidelis Fuchs)

Nur elf Quadratmeter ist das Zentrum des Modelabels „Brickline“ groß. Unzählige Stapel an ausrangierten Kleidern und Stoffen türmen sich dort – einfarbig, gemustert, bunt, mit Motiven bedruckt. Eine Overlock-Nähmaschine steht mitten in dem kleinen Zimmer, Garnfäden liegen darum. Johanna Schomburg sitzt in jeder freien Minute zwischen den Kleiderbergen und kreiert aus den alten Materialien neue Kleidung für Frauen und Männer. Auch Tabak- und Handytaschen zaubert sie daraus. Eine Auswahl davon verkauft sie beim Kulturmarkt „Support the Underground“ am Samstag, 29. November, im Kulturzentrum Vanguarde (Hardtstraße 37a, Karlsruhe).

Weiterlesen »

2 Kommentare
19. Februar 2013

Heimat: Ein Tag mit der “Sew Crew”

177849_10150987809563850_2010383486_o

Workshops mit Melle Munz

Ein selbst genähter Turnbeutel, eine Bluse oder ein Kleid – beim “Sew Crew”-Workshop im Vanguarde (Hardtstraße 37a) ist alles möglich. Jeden dritten Montag im Monat kommt Modedesignerin Melle Munz nach Karlsruhe. Sie arbeitete in Mainz bei Designerin Anja Glockel als persönliche Assistentin. Im vergangenen Jahre machte sich Melle Munz selbstständig. Die „Sew Crew“ entstand, die Idee dahinter: Wer nähen mag, aber keine Erfahrung oder keine Nähmaschine hat, kann vorbeikommen. Vorbeikommen bedeutet in Mainz in ihr eigenes Atelier. “Zur Anprobe” heißt es.

In Karlsruhe ist die Aktion im Vanguarde. Dort hilft Melle Munz bei der Umsetzung aller Näh-Wünsche. Es werden dabei immer zwei Kurse angeboten: einer am Nachmittag (15 bis 18 Uhr), einer am frühen Abend (18-21 Uhr). Kaffee gibt es dort übrigens auch.
Der nächste Kurs ist am Montag, 18. März.

Infos unter zuranprobe.de
Kontakt via E-Mail an mellemunz@zuranprobe.de

vicF1080008

1 Kommentar

Hallo, ich bin Miriam

Stets bin ich auf der Reise: durch Karlsruhe, die Kultur und die Welt. Dabei begegnen mir immer wieder interessante Menschen, Bücher, Filme und anderer Krimskrams. Damit all diese Erfahrungen und Eindrücke nicht einsam in meinem Kopf schwirren, gibt es diesen Blog. Aus Grau wird Kunterbunt.

Etwas verloren?
Vergangenes
Facebook
Instagram
Instagram@mademoiselle_miriam